Zweckverband für Abfallwirtschaft
in Nordwest-Oberfranken

Das MHKW Coburg
MHKW-Leitstand
Umladestation Kronach
Previous
Next

Die Verbandsorgane

Der im Jahre 1974 von den Landkreisen Coburg, Kronach, Lichtenfels und der Stadt Coburg gegründete Zweckverband für Abfallwirtschaft in Nordwest-Oberfranken (ZAW) ist zuständig für die umweltschonende Entsorgung und effektive Verwertung der in der Region Coburg, Kronach und Lichtenfels anfallenden Abfälle von zirka 263.000 Einwohnern. Kernstück der Abfallentsorgung für die Region ist das 1989 in Betrieb genommene Müllheizkraftwerk in Coburg-Neuses. Ergänzt wird das Müllheizkraftwerk von zwei angeschlossenen Umladestationen und einer Deponie, die für nicht brennbare Abfälle, aber auch als Not- und Ausfalldeponie für brennbare Abfälle genutzt werden kann.

Verbandsvorsitzende

Verbandsvorsitzender
1. Stellvertreter

2. Stellvertreter 

3. Stellvertreter

Oberbürgermeister Dominik Sauerteig, Stadt Coburg

Landrat Klaus Löffler, Landkreis Kronach

Landrat Sebastian Straubel, Landkreis Coburg

Landrat Christian Meißner, Landkreis Lichtenfels

 

Verbandsversammlung

Die Verbandsversammlung besteht aus dem Verbandsvorsitzenden und den übrigen 19 Verbandsräten. Jedes Zweckverbandsmitglied entsendet 5 Verbandsräte. Verbandsräte sind der jeweilige Oberbürgermeister der Stadt Coburg sowie die jeweiligen Landräte der Landkreise Coburg, Kronach und Lichtenfels, ferner die von den Beschlussorganen (Kreistag, Stadtrat) der Verbandsmitglieder bestellten 16 weiteren Verbandsräte.

Mitglied

Stadt Coburg

Verbandsrat

Oberbürgermeister Dominik Sauerteig

René Boldt

Wolf Rüdiger Benzel

Stefan Sauerteig

Kevin Klüglein

Landkreis Coburg

Landrat Sebastian Straubel

Gerhard Ehrlich

Tobias Ehrlicher

Christian Gunsenheimer

Rainer Mattern

Landkreis Kronach

Landrat Klaus Löffler

Norbert Gräbner

Reinhold Heinlein

Jörg Neubauer

Bernd Rebhan

Landkreis Lichtenfels

Landrat Christian Meißner

Walter Mackert

Philipp Molendo

Rudolf Panzer

Almut Schuhmann

Grundlegende Entscheidungen des Zweckverbandes werden von der Verbandsversammlung getroffen. Der Verbandsvorsitzende vertritt den Zweckverband, soweit es sich nicht um laufende Geschäfte handelt, nach außen hin und führt den Vorsitz in der Verbandsversammlung. Er ist Vorgesetzter der Werkleitung. Die Werkleitung führt die laufenden Geschäfte des Zweckverbandes.

 

Rechtsaufsichtsbehörde

Regierung von Oberfranken

 

Fachaufsichtsbehörde

Bayerisches Landesamt für Umwelt