Umladestationen in Kronach und Lichtenfels

Bei der Anlieferung des Abfalls aus den Landkreisen Kronach und Lichtenfels hat der Zweckverband auf das umweltfreundliche Transportsystem Bahn gesetzt und zu diesem Zweck dort Müllumladestationen errichtet. Die Durchsatzleistung einer Anlage beträgt ca. 25.000 t/a.

Die Müllfahrzeuge kippen, nachdem sie gewogen und registriert wurden, den Abfall in den Trichter einer Vorkammer. Eine Müllpresse verdichtet nun den Abfall und schiebt ihn in einen hinter der Presse angekoppelten Container. Mit einer Krananlage werden die gefüllten Container auf die bereitgestellten Waggons der Bahn verladen und nach Coburg zum MHKW transportiert. Im MHKW lädt ein Kran die Container auf einen speziellen Lastwagen um, der den Abfall wie die üblichen Müllfahrzeuge, zur Entladestelle bringt und in den Müllbunker kippt.

Die Umladestationen bieten zusätzlich die Möglichkeit in Notfällen (Ausfall MHKW) Müll aus dem ZAW-Gebiet großräumig zu anderen MHKW zu transportieren (Entsorgungssicherheit) bzw. Müll von anderen MHKW anzunehmen.

Umladestation Kronach