Diskontinuierliche Abgas-Emissionsmessungen im MHKW Coburg (in Prozent der Grenzwerte)

Die diskontinuierlichen Emissionsmessungen finden einmal jährlich statt und werden im Reingas am Eintritt zum Kamin vorgenommen. Die Messungen wurden in Abstimmung mit dem Landesamt für Umwelt für das Jahr 2017 an Linie 1 und Linie 2 vom 12. bis 14.12.2017 durchgeführt. Gemessen wurde der Ausstoß von Schwermetallen wie Cadmium und Thallium, Quecksilber, Blei und Zinn. Des Weiteren wurde die Abgabe von Dioxinen und Furanen an die Umwelt untersucht. Die Ergebnisse der Untersuchungen werden hier nach 17. Bundesimmissionsschutzverordnung veröffentlicht. Zu beachten ist dabei, dass die Mengen der Dioxine und Furane in den untenstehenden Tabellen in Nanogramm (ng) pro Kubikmeter Abluft (normiert, trocken) angegeben sind, die aller anderen Stoffe jedoch in Milligramm pro Kubikmeter Abluft (normiert, trocken). Ein Nanogramm ist ein millionstel Milligramm bzw. 0.000000001 Gramm.


Müllkessel 1

Müllkessel 1

Müllkessel 2

Müllkessel 2

Tabellarische Übersicht - Vergleich tatsächliche Emissionen und Grenzwerte

Emissionen Gemessene Werte  Grenzwert laut 17. BlmSchV.
Müllkessel 1 Müllkessel 2
Maximalwert Mittelwert Maximalwert Mittelwert
Cd, Tl * < 0,0002 < 0,0002 < 0,0002  < 0,0002 0,05
Hg    0,003   0,002   0,002   0,001 0,05
HF    < 0,1   < 0,1    < 0,1   < 0,1  4
Sb, As, Pb, Cr, Co, Cu, Mn, Ni, V, Sn   < 0,01  < 0,01  < 0,01  < 0,01 0,5
As, Benzo(a)pyren, Cd, Co, Cr   < 0,003  < 0,003  < 0,003  < 0,003 0,05
Dioxine/Furane    0,003
ngTE/Nm3
   0,003
ngTE/Nm3
   0,005
ngTE/Nm3
   0,004
ngTE/Nm3
0,1
ngTE/Nm3
übrige Werte in mg/Nm3 tr.

Bitte beachten: 1 ng = 0,000001 mg!