Deponie in Blumenrod

Trotz Müllheizkraftwerk und Wertstofferfassung braucht der ZAW eine Deponie für nicht brennbare Abfälle und geringe Mengen unverwertbarer Reste aus der Verbrennungsschlacke. Die Deponie dient ferner während Revisions- bzw. Ausfallzeiten des MHKW z.T. auch als Zwischenlager für Hausmüll.

An eine Deponie werden heute besondere Anforderungen gestellt. Damit Umweltbelastungen so gering wie möglich gehalten werden können, wird die Basis einer modernen Deponie aus mehreren Dichtungsschichten hergestellt - zusätzlich zu einer vorhandenen natürlichen, geologischen Barriere.

Die Deponie Blumenrod ist aufgeteilt in die Notdeponie, als Zwischenlager für unbehandelte Siedlungsabfälle bei Ausfallzeiten des Müllheizkraftwerkes Coburg und in die Reststoffdeponie, zur Deponierung nicht brennbarer Abfälle.